Naturmittel für Hunde – Immunsystem stärken

Egal ob wir das Immunsystem stärken wollen,

Spul- oder Bandwürmer bekämpfen wollen

Infekte behandeln möchten

die Natur gibt uns viele Möglichkeiten ohne Chemie und trotzdem wirksam unsere Fellnasen  ohne Chemie und Nervengifte zu behandeln


Propolis
Propolis ( bitte auf die Reinheit achten, es sollte immer 90% Propolis enthalten sein) ist eines der bekanntesten Naturmittel, die das Immunsystem stärken. Über 70 positive Wirkungen werden diesem Naturprodukt zugewiesen.
Propolis enthält viele Vitamine, Mineralstoffe,, Aminosäuren, Spurenelemente, ätherische Öle uvm.
Entzündungen, insbesondere Harnwegsentzündungen, Ohrentzündungen, und Entzündungen des Rachenraumes sollte man Propolis mehrere Wochen eingeben.


Honig
Kaltgeschleuderter Honig liefert Mineralien, Vitamine und das entzündungshemmende Enzym Inhibin.
1 Esslöffel am Tag kann dem Hund gegeben werden wenn das Immunsystem gestärkt werden soll, oder wenn er grippale Infekte hat


Essig
Fellpflege, Hautpflege, bei Juckreiz, Insektenstichen, zur Desinfektion
Zur Fellpflege bietet sich täglich ein Esslöffel verdünnter Apfelessig an, der frei von chemischen Zusatzstoffen ist und wertvolle Mineralstoffe sowie Vitamine enthält. Essig stärkt das Immunsystem. Auch bei Insektenstichen verschafft Essig Linderung durch Auftupfen auf den Stich.  (Mischverhältnis 1:1)

 


Brennessel
Unterstützung der Nierenfunktion, Allergien, Juckreiz, Fell- und Hautproblemen
Brennessel ist reich an Vitamin C, Mineralsalzen und Provitamin A. Das Chlorophyll in der Brennessel wirkt stoffwechselfördernd, hilft bei der Blutbildung und regt die Drüsentätigkeit an. Verwendet werden die jungen Pflanzen, frisch abgekocht oder getrocknet. Je nach Größe des Hundes gibt man 1-2 Esslöffel ins Futter.


Karotten
Karotten werde seit jeher gegen Würmer beim Hund eingesetzt. Viele Besitzer geben ihren Hunden regelmäßig geraspelte Möhren mit ins Futter.
Reiner Karottensaft soll auch gegen Bandwürmer helfen.


Knoblauch
Hautentzündungen, Pilzbefall, Wunden,Entgiftung, Infektionen, Parasitenbefall
Knoblauch ist wegen des hohen Gehalts an Allicin mit Vorsicht anzuwenden, das es hochdosiert zu Vergiftungen führt. Allicin ist ab einer Menge von 5-10 Gramm/1 kg gefährlich.
Mit 1/2 Knoblauchzehe am Tag sind Sie bei einem kleinen HUnd auf der sicheren Seite.
Knoblauch wirkt gegen Pilze und Bakterien . Knoblauchwasser hilft bei Hautproblemen, bei kleinen Wunden zur Reinigung sowie bei Hautentzündungen und gegen Pilzbefall. Das im Knoblauch enthaltene entzündungshemmende Allicin lindert Schmerzen bei Arthrose. Knoblauchpulver ins Fell gerieben hilft gegen Zecken und Flöhe und wirkt Wurmabweisend.

 


Aloe Vera Saft
zur Stärkung des Immunsystems und zur innerlichen Anwendung bei Wunden, Pilzbefall und Abszessen


Hagebutten
Unterstützung der Blutbildung, Harntreibende und abführende Wirkung, Immunstärkung
Hagebutten enthalten Vitamin C, Vitamin B und Mineralstoffe. Sie unterstützen die Blutbildung und erhöhen die Widerstandskraft. Besonders in Stress-Situationen, bei hoher Belastung sowie im Fellwechsel und in der Läufigkeit benötigen Hunde ebenso wie Menschen vermehrt Vitamin C, was durch Zufütterung von Hagebutte gewährleistet werden kann. Hagebutte ist auch bestens zur Entgiftung des Körpers geeignet.
Hagebuttenmus:
Kleine Hunde bis 5 kg – 1 Teelöffel
Hunde bis 15 kg – 1 Esslöffel
Hunde bis 30 kg – 1 bis 2 Esslöffel
Hunde über 30 kg – 2 bis 4 Esslöffel
Dosierung Hagebuttenmus: Maximal einen Teelöffel am Tag, nicht länger als 3 Wochen durchgehend. Hagebuttenmus soll auch gegen den Bandwurm wirksam sein.


Teebaumöl
Pilz– und Keimtötend, bei Hautkrankheiten, Juckreiz, Verrenkungen, Allergien, wirkt gegen Zecken und Flöhe
Ein gutes Hausmittel bei allen nicht infektiösen Hauterkrankungen. Es wirkt gegen Flöhe und Zecken und hilft insbesondere bei Allergien durch Flohbisse sowie bei Haarausfall. Mehrmals wöchentlich aufgetragen lindert Teebaumöl quälenden Juckreiz z.B. bei Insektenstichen oder Allergien. Teebaumöl  kann man unverdünnt auf Wunden aufbringen.


Schwarzkümmelöl
Schwarzkümmelöl enthält viele lebensnotwendige Aminosäuren: Arginin, Asparagin, Cystin, Glutamin, Glycin, Leucin, Lysin, Methionin, um die wichtigsten zu nennen. Außerdem konnte man Sterole wie Sitosterol, Cholesterol, Stigmastanol und Campesterol identifizieren, die meist mit Fettsäuren verestert sind.
Die Abwehr gegen Zecken, Flöhe und anderen Parasiten haben dieses Öl bekannt gemacht.
Auf die Schwanzwurzel und den Nacken jeweil einen Tropfen geben oder noch besser den Hund das Schwarzkümmelöl mit ins Futter geben, soll wahre Wunder wirken


MSM
MSM ist eine organische, biologisch aktive Schwefelverbindung

MSM reagiert mit Toxinen im Körper, inaktiviert sie und beschleunigt ihre Ausscheidung. Viele Therapeuten, die mit MSM arbeiten, bezeichnen es als das ihrer Meinung nach effektivste Entgiftungsmittel.

Da MSM ein Naturstoff ist, der im Meer, in Pflanzen und auch in unserem Wasser reichlich vorhanden ist, wirkt es ohne Nebenwirkungen. MSM wurde über viele Jahre als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt, ohne dass irgendwelche Unverträglichkeitsreaktionen bekannt geworden wären. (Eine mögliche Nebenwirkung gibt es – Durchfall, und zwar, wenn die Höchstmenge/Toleranz des Körpers erreicht ist.)
Man arbeitet sich mit kleinen Mengen (Beginn mit 1 mg / 1 kg) an diese Toleranzgrenze hoch ( ca. 3 mg / 1 kg)
Eine der erstaunlichsten Entdeckungen ist die Wirkung von MSM auf Parasiten wie Giardien, Trichimonaden, Rundwürmer, Nematoden, Enterobius und andere Würmer.
Entsprechende Studien wurden durchgeführt. In-Vitro-Untersuchungen bestätigen die Wirkung gegen Parasiten, aber auch gegen Pilze und Bakterien. In Untersuchungen mit Ratten wurde durch MSM ein verbesserter Schutz gegen Parasiten, aber auch gegen Pilze und Bakterien festgestellt.
Dosierungsvorschläge/Tagesration:
Katze: 250 mg – 2x 250 mg
Hunde bis 15 kg: 500 mg
Hunde 15 bis 30 kg: 1000 mg
Hunde über 30 kg: 1500 mg
Pferde: 30 Gramm täglich oder 15 Gramm 2x täglich
Zusätzliche Gabe von Vitamin C kann die Wirkung noch verbessern. Quelle


Wenn Sie ebenfalls hilfreiche Ideen haben, können Sie diese unter den Kommentaren schreiben oder an mich schicken.
Diese werden dann ergänzt

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Giardien, Kokzidien und Co = Darmparasiten

Darmparasiten, wozu Giardien, Kokzidien, Spulwürmer und noch weitere Darmparasiten zählen,  komme...

Flöhe ohne Chemie bekämpfen

"Ein Floh !" Wo ein Floh gefunden wird, weiß man ist es nur der Gipfel des Eisberges, denn wo ein F...