Stehohren oder Kippohren

IMG_6023Früher wurden dem Zwergpinscher, sowie auch Dobermann, Deutscher Pinscher und vielen anderen Rassen Ohren und Ruten kupiert – somit war das Thema Ohren- und Rutenhaltung kein Thema.

Erfreulicherweise wurde 1986 das kupieren der Ohren verboten und nun konnten man eine sehr große Vielfalt verschiedener Ohrhaltungen beim Zwergpinscher sehenP5010083

Da Dobermann und Deutscher Pinscher schöne Hängeohren zeigten und nur die Zwergpinscher eine bunte Vielfalt an Ohren für sich beanspruchten, der Rassestandard aber vorschrieb, dass die Zwergpinscher wie die Deutschen Pinscher aussehen sollten, eben nur kleiner – wurden vermehrt Zwergpinscher mit Kippohren in die Zucht genommen.

Das bedeutete für die Rasse, dass der Genpol extrem eingeschränkt wurde.

Es werden immer weniger Hunde in die Zucht genommen und diese dann auch noch vermehrt eingesetzt.  Um diese Kippohren zu festigen, betreibt man zu dem sowieso schon verminderten Genpol ( weil die Stehohr-Zwergpinscher raus sind) verstärkt Linienzucht, damit die Kippohren manifestiert werden.

Linienzucht bedeutet, dass mehr oder weniger nahe Verwandte miteinander verpaart werden und dass das Probleme gibt, braucht man eigentlich gar nicht zu erwähnen.
Die Lebenserwartung der Hunderasse sinkt drastisch, die Tiere leiden deutlich mehr an genetischen Defekten – Hauptsache Kippohren

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*